Favoritensterben in Cincinnati: Der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic und Wimbledon-Sieger Andy Murray sind überraschend im Viertelfinale des ATP-Turniers im US-Bundesstaat Ohio ausgeschieden.

Der topgesetzte Djokovic unterlag dem US-Amerikaner John Isner mit 6:7 (5:7), 6:3 und 5:7.

Damit bleibt Djokovic seit seinem Masters-Sieg in Monte Carlo im April ohne Turniererfolg.

Der an Nummer zwei gesetzte Brite Murray unterlag dem Tschechen Tomas Berdych mit 3:6 und 4:6.

In der Runde der letzten Vier wartet auf Isner nun Juan Martin del Potro. Der Argentinier setzte sich in drei Sätzen gegen den Russen Dmitri Tursunow durch.

Berdych bekommt es mit Roger Federer oder Rafael Nadal zu tun.

Weiterlesen