Der elfmalige Grand-Slam-Sieger Rafael Nadal hat schon beim zweiten Turnier nach siebenmonatiger Verletzungspause seinen ersten Titel seit Juni 2012 gefeiert.

Im Finale des mit gut 450.000 Dollar dotierten Sandplatzturniers in Sao Paulo setzte sich der 26-jährige Spanier souverän mit 6:2, 6:3 gegen den Argentinier David Nalbandian durch.

"Was am Ende der Karriere übrig bleibt, sind die Titel. Und einige schätzt man wegen gewisser Momente besonders. Dieser gehört dazu, weil ich mich in dieser Woche durch Probleme kämpfen musste", sagte Nadal.

Der an Nummer eins gesetzte Nadal, der während des Turniers noch mit Schmerzen an seinem lange entzündeten Knie zu kämpfen hatte, verwandelte nach 1:19 Stunden seinen ersten Matchball.

Der Sieg in Brasilien war sein 51. Titel auf der ATP-Tour, zuletzt hatte Nadal im Juni 2012 bei den French Open triumphiert.

Der Spanier feierte bereits in der Vorwoche in Vina del Mar/Chile sein Comeback, verlor jedoch im Finale gegen Horacio Zeballos (Argentinien).

Weiterlesen