Titelverteidiger Jo-Wilfried Tsonga ist seiner Favoritenrolle beim ATP-Turnier in Metz gerecht geworden und hat sich seinen zweiten Saisonsieg gesichert.

Der 27 Jahre alte französische Tennisprofi, der an Position eins gesetzt war, entschied das Endspiel gegen Andreas Seppi mit 6:2 und 6:1 für sich.

Der an fünf gesetzte Italiener hatte bei der mit 398.250 Euro Hartplatz-Veranstaltung im Viertelfinale Florian Mayer (Bayreuth) ausgeschaltet.

Der Weltranglisten-Siebte Tsonga kassierte für seinen insgesamt achten Sieg auf der Profitour 71.900 Euro sowie 250 wichtige Weltranglistenpunkte auf dem Weg in Richtung Welt-Tour-Finale in London (5. bis 12. November).

Beim Hartplatz-Turnier in St. Petersburg feierte der Slowake Martin Klizan (Nr. 3) mit einem 6:2 und 6:3 gegen den Italiener Fabio Fognini (Nr. 4) seinen ersten Sieg auf der ATP-Tour.

Weiterlesen