Philipp Kohlschreiber hat als zweiter deutscher Tennisprofi das Viertelfinale beim ATP-Turnier in Metz erreicht.

Der 28-Jährige setzte sich bei seinem ersten Auftritt bei dem mit 398.250 Euro dotierten Hartplatzturnier gegen den Franzosen Benoit Paire in drei Sätzen 6:2, 1:6, 6:1 durch. Nach 1:28 Stunden verwandelte der an Nummer zwei gesetzte Kohlschreiber seinen ersten Matchball.

Im Viertelfinale wartet nun der Franzose Gael Monflis auf den Augsburger, der in der ersten Runde dank eines Freiloses nicht antreten musste.

Bereits am Mittwoch hatte sich Davis-Cup-Spieler Florian Mayer (Bayreuth) sein Ticket für die Runde der letzten Acht gesichert. Der 28-Jährige, der in Metz auf Position vier gesetzt ist, trifft dort auf den Italiener Andreas Seppi.

Weiterlesen