Tennisprofi Michael Berrer aus Stuttgart hat das Viertelfinale des ATP-Turniers in Metz verpasst.

Der 32-Jährige scheiterte bei der mit 398.250 Euro dotierten Hartplatzveranstaltung am Donnerstag mit 4:6, 6:3, 0:6 an Jesse Levine (USA). Im Duell zweier Linkshänder fand Berrer nach ausgeglichenem Beginn im dritten Satz nicht mehr ins Spiel.

Nach 1:35 Stunden musste sich die Nummer 123 der Welt seinem 45 Plätze höher gelisteten Gegner geschlagen geben. Levine hatte in der ersten Runde bereits Cedrik-Marcel Stebe ausgeschaltet.

Florian Mayer hatte als erster Deutscher am Vortag den Einzug ins Viertelfinale geschafft, am Donnerstagabend hatte Philipp Kohlschreiber gegen den Franzosen Benoit Paire die Chance nachzuziehen.

Auch für Daniel Brands aus Deggendorf war bereits nach der ersten Runde Schluss. Der 25-Jährige unterlag dem Franzosen Nicolas Mahut mit 6:7 (8:10), 6:7 (4:7). Berrer und Brands waren als Lucky Loser ins Hauptfeld von Metz gerückt, nachdem beide in der Qualifikation gescheitert waren.

Weiterlesen