Der siebenmalige French-Open-Champion Rafael Nadal muss trotz seiner anhaltenden Knieprobleme wohl nicht operiert werden.

Das bestätigte Angel Ruiz-Cotorro, Arzt des spanischen Tennis-Verbandes, am Mittwoch.

"Im kommenden Monat werden wir zum Training viel Physiotherapie in Kombination mit einer Wasser- und Laserbehandlung machen und sehen, wie das wirkt", sagte Ruiz-Cotorro.

Seit seinem überraschenden Zweitrundenaus in Wimbledon hat Nadal auf der ATP-Tour kein Spiel mehr absolviert und somit auch die Olympischen Spiele und die US Open verpasst.

Laut Ruiz-Cotorro könnte der 26-Jährige aber noch in diesem Jahr sein Comeback feiern: "Wir glauben, dass die Entzündung in zwei Monaten auf einem normalen Stand sein wird. Wenn die Tests und sein Fortschritt gut ausfallen, kann er in einem Monat auf den Platz zurückkehren."

Das Davis-Cup-Halbfinale gegen die USA (14. bis 16. September) wird der Weltranglistendritte allerdings verpassen. "Ich werde erst dann wieder antreten, wenn ich keine Schmerzen mehr habe und ohne Probleme spielen kann", hatte Nadal gesagt:

"Ich möchte wirklich gerne zurückkehren und die Tennis-Tour genießen, aber ich habe noch viele Jahre vor mir und mein Knie braucht Ruhe."

Weiterlesen