Der Weltranglistenerste Novak Djokovic steht beim ATP-Turnier in Rom im Viertelfinale.

Der Serbe setzte sich nach verlorenem ersten Satz am Ende souverän mit 4:6, 6:2, 6:3 gegen Juan Monaco aus Argentinien durch. Djokovic benötigte für seinen Erfolg 2:20 Stunden.

In der Runde der letzten Acht trifft der topgesetzte "Djoker" auf Jo-Wilfried Tsonga. Der an Nummer fünf gesetzte Franzose behielt im Achtelfinale gegen Juan Martin del Potro (Argentinien/Nr. 10) mit 6:4, 6:1 die Oberhand.

Ohne Mühe zog der Spanier Rafael Nadal ins Viertelfinale der mit 2,950 Millionen Euro dotierten Sandplatzveranstaltung ein.

Der an Nummer zwei gesetzte French-Open-Sieger bezwang seinen Landsmann Marcel Granollers 6:1, 6:1 und trifft nun auf Tomas Berdych (Tschechien/Nr. 7).

Der an Position drei gesetzte Schweizer Roger Federer hatte beim 6:2, 5:7, 6:1 gegen Juan Carlos Ferrero aus Spanien etwas mehr Mühe und bekommt es nun mit Lokalmatador Andrea Seppi zu tun.

Ausgeschieden ist derweil Andy Murray (Großbritannien/Nr. 4) nach einem 7:6 (7:1), 3:6, 2:6 gegen den Franzosen Richard Gasquet.

Weiterlesen