Grand-Slam-Rekordsieger Roger Federer hat beim Masters in Rom seine starke Form unter Beweis gestellt und ohne Probleme das Achtelfinale erreicht.

Der 30-jährige Schweizer setzte sich bei der mit 2,427 Millionen Euro dotierten Sandplatzveranstaltung nach knapp 70 Minuten gegen den Argentinier Carlos Berlocq mit 6:3, 6:4 durch.

In der Runde der letzten 16 trifft die neue Nummer zwei der Welt auf den früheren French-Open-Gewinner Juan Carlos Ferrero aus Spanien.

Weiterlesen