Der bislang eher unbekannte australische Profi Sam Groth ist auf einen Schlag zu ein wenig Berühmtheit gelangt.

Groth, in der Weltrangliste an Postition 340 geführt, stellte bei einem Challenger-Turnier im südkoreanischen Busan einen Aufschlag-Weltrekord auf.

In der Zweitrundenpartie gegen den Weißrussen Uladsimir Ignatik brachte Groth das Spielgerät auf unglaubliche 263 km/h.

Damit übertraf der 24-Jährige die bisherige Bestmarke des Kroaten Ivo Karlovic. Dieser hatte den Ball beim Davis-Cup-Match gegen Deutschland im März 2011 auf 251 km/h beschleunigt.

Glück brachte der wohl einmalige Aufschlag Groth allerdings nicht. Er verlor das Match mit 4:6 und 3:6.

Weiterlesen