Steeb erreichte 1990 mit Platz 14 seine beste Platzierung in der Weltrangliste © imago

Der dreimalige Davis-Cup-Gewinner Carl-Uwe Steeb tritt als Vizepräsident Sport des Deutschen Tennis Bundes (DTB) zurück.

"Da sich seine neuen Aktivitäten sowohl zeitlich als auch inhaltlich nicht mehr mit seinem Amt als DTB-Vizepräsident in Einklang bringen lassen, wird Steeb sein Amt zur Verfügung stellen und sich nach der Davis Cup Partie Deutschland gegen Spanien am 2. Februar 2014 aus dem DTB-Präsidium verabschieden", heißt es in einer Mitteilung des Verbandes.

Steeb war im November 2011 für drei Jahre gewählt worden.

"Wir bedauern sein Ausscheiden sehr", sagte DTB-Präsident Karl Altenburg: "Weil wir sehr gut zusammengearbeitet haben und er für uns im Präsidium eine ganz wichtige Rolle gespielt hat."

Altenburg hat Steeb in den DTB-Beirat eingeladen, "damit er dem DTB auch in Zukunft mit Rat zur Seite stehen kann".

Weiterlesen