Die frühere Weltranglistenerste Martina Hingis hat erneut bekräftigt, dass sie kein Comeback im Einzel plant.

"Ich habe immer gesagt, dass ich keine Einzel mehr spielen will, ganz sicher", sagte die Schweizerin. "Und nach heute Abend ist es definitiv 200 Prozent, auf keinen Fall. Weil du einfach so hungrig sein musst", sagte die 32-Jährige am Dienstagabend (Ortszeit) nach ihrem Doppel-Erstrundenaus in New Haven.

An der Seite von Daniela Hantuchova hatte Hingis beim WTA-Turnier im US-Bundestaat Connecticut zum Auftakt gegen das Duo Cara Black/Vania King mit 3:6, 1:6 den Kürzeren gezogen.

Gemeinsam mit der Slowakin nahm die Schweizerin seit ihrer Rückkehr bislang an vier Turnieren teil. Nach bisher drei Siegen und vier Niederlagen treten die beiden in der nächsten Woche bei den US Open in New York an.

Weiterlesen