Der Nürnberger Versicherungscup der Tennisspielerinnen behält seinen Austragungstermin und findet in der nächsten Saison vom 7. bis 15. Juni 2014 statt.

Erst in diesem Jahr hatte das Sandplatz-Turnier am Valznerweiher seine Premiere gefeiert, nachdem es die Lizenz der Veranstaltung in Barcelona übernommen hatte.

Turnierdirektorin Sandra Reichel hatte nach dem Debüt ein durchweg positives Fazit gezogen. Insgesamt 13.000 Zuschauer an den sechs Turniertagen sorgten auf der Anlage des 1. FC Nürnberg für eine Auslastung von 75 Prozent.

In 65 Ländern waren Livebilder der Veranstaltung zu sehen, bei der vier deutsche Spielerinnen im Hauptfeld gestanden hatten.

Die Darmstädterin Andrea Petkovic hatte erst im Finale gegen die Rumänin Simona Halep verloren. Das Nürnberger Turnier ist neben Stuttgart auch 2014 das zweite deutsche Tournament im WTA-Kalender.

Zu Hochzeiten des Tennis-Booms gab es in einem Jahr sogar sechs WTA-Turniere in Deutschland. Außer beim Grand Prix in Filderstadt spielten die Damen auch in Hamburg, Berlin, Leipzig, München und Hannover. WTA-Präsidentin Stacey Allaster war hocherfreut über die Nürnberger Initiative.

"Ich bin begeistert. Europa ist ein wichtiger Markt, auf dem wir auch sehr stark sind. Von dort kommen die besten Spielerinnen. Deutschland spielt zweifellos eine Schlüsselrolle, weil es hier immer mehr gute Profis gibt", hatte die Kanadierin Allaster jüngst erklärt.

Weiterlesen