Großer Schock für Viktoria Asarenka: Die Weltranglisten-Erste bangt um ihren Freund Sergej Bubka jun. Die Weißrussin soll nach Medienberichten inzwischen in Paris eingetroffen sein, um ans Krankenbett im "Hopital Europeen Georges Pompidou" zu eilen.

Dort liegt der Sohn der Stabhochsprung-Legende und Nummer 186. der Weltrangliste nach seinem schlimmen Sturz aus dem dritten Stock einer Wohnung. Bubka jun. erlitt dabei schwere Verletzungen. Ihm soll es schon besser gehen. Inzwischen trafen Genesungswünsche aus der Tennis-Welt ein.

So etwa schrieb laut "Tennisnet.com" der seit gestern für die ATP World Tour Finals in London qualifizierte Janko Tipsarevic auf seiner "Twitter"-Seite: "Lasst uns alle hoffen und glauben, dass sich Sergei Bubka Jr. schnell erholt. Meine Wünsche sind bei ihm und seiner Familie."

Auch Rafael Nadal meldete sich zu Wort: "Ich hoffe, dass Sergej Bubka sich schnell erholt. Ich sende ihm meine Stärke und Unterstützung."

Weiterlesen