Gelungener Auftakt für den Rekord-Weltmeister: Philipp Kohlschreiber hat Titelverteidiger Deutschland bei der Mannschafts-WM in Düsseldorf gegen Russland mit 1:0 in Führung gebracht.

Der Weltranglisten-24. setzte sich im Rochusclub gegen Alex Bogomolow im Schnelldurchgang 6:0, 6:2 durch. Im zweiten Einzel am Montag kann Florian Mayer den Sieg bereits perfekt machen.

Eine Personalentscheidung in der deutschen Mannschaft hatte im Vorfeld des Power Horse World Team Cups für Aufsehen gesorgt:

Zum ersten Mal in der 35-jährigen Turniergeschichte werden die Spieler des Deutschen Tennis Bundes (DTB) nicht von ihrem Davis-Cup-Teamchef betreut.

Eine Woche vor den French Open (27. Mai bis 10. Juni) nimmt Ex-Profi Tobias Summerer den Platz von Patrik Kühnen auf der deutschen Bank ein. Der 29-Jährige betreut Mayer auf der Tour.

Kohlschreiber begründete den Trainerwechsel mit der Vorbereitung auf das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres in Paris. "Wir haben alle noch nicht so gute French Open gespielt", sagte der Augsburger, dessen Privat-Trainer Stefan Eriksson ebenfalls in Düsseldorf ist.

Weiterlesen