Anne Haug (r.) wurde durch den Sieg in Auckland in der Triathlon-Gesamtwertung Zweite © getty

Die Deutsche Sporthilfe sucht den Sportler des Monats Oktober. Zur Wahl stehen zwei Titelsammler und eine Vizeweltmeisterin.

Frankfurt am Main/München - Der eine beeindruckte mit der Fortsetzung seiner Rekordserie, der andere mit seinem ersten WM-Titel.

Und die dritte sorgte für eine deutsche Premiere.

Durch drei herausragende Erfolge wurden Tischtennis-Europameister Timo Boll, Motorrad-Weltmeister Sandro Cortese und Triathlon-Vizeweltmeisterin Anne Haug für die Wahl der Deutschen Sporthilfe zum "Sportler des Monats Oktober" nominiert.

SPORT1 stellt die Nominierten für den September in alphabetischer Reihenfolge vor:

Timo Boll (Tischtennis)

Auf die beeindruckende Bilanz von sechs Einzeltiteln bei Europameisterschaften kann Timo Boll seit den kontinentalen Titelkämpfen im dänischen Herning zurückblicken.

Im Halbfinale bezwang Boll den Rumänen Adrian Crisan mit 4:1 Sätzen, im Finale siegte er gegen den Kroaten Ruiwu Tan mit dem gleichen Ergebnis. Durch seinen insgesamt 16. Titel ist Timo Boll der mit Abstand erfolgreichste Teilnehmer an Tischtennis-Europameisterschaften.

Sandro Cortese (Motorrad)

Bereits mit zweieinhalb Jahren saß der Sohn eines Italieners und einer Deutschen zum ersten Mal auf einem Cross-Motorrad. Im Alter von 15 Jahren absolvierte Sandro Cortese seine erste komplette Saison der Motorrad-Weltmeisterschaft in der 125ccm-Klasse. Nach einigen guten Platzierungen in den letzten Jahren krönte er seine bisherige Karriere in dieser Saison.

Durch seinen Sieg beim großen Preis von Malaysia Mitte Oktober sicherte Cortese sich vorzeitig den WM-Titel in der neugegründeten Moto3-Klasse. Ein sensationeller Erfolg für den 22-jährigen Oberschwaben. Bereits eine Woche später gewann er mit dem großen Preis von Australien einen weiteren WM-Lauf.

Anne Haug (Triathlon)

Triathletin Anne Haug konnte beim WM-Lauf in Auckland gleich doppelt Geschichte schreiben. Ihr Sieg beim abschließenden Wettkampf in Neuseeland bedeutete den ersten deutschen Triumph innerhalb der 2009 eingeführten Weltserie.

Durch dieses Ergebnis sicherte die Münchnerin sich gleichzeitig den zweiten Rang in der Gesamtwertung der World Championship Series, der die bisher beste Platzierung einer deutschen Triathletin bedeutet. Nach insgesamt acht Läufen hatte Anne Haug 4340 Punkte gesammelt und musste sich lediglich der Schwedin Lisa Norden (4531 Punkte) geschlagen geben.

Kooperation zwischen SPORT1 und der Deutschen Sporthilfe

Die SPORT1 GmbH ist Kooperationspartner der Deutschen Sporthilfe bei der Wahl zum "Sportler des Monats".

Auf www.sport1.de/sportler-des-monats informiert SPORT1 exklusiv über die Nominierung der drei erfolgreichsten Sportler eines Monats und stellt den jeweiligen Wahl-Sieger vor.

Der "Sportler des Monats" wird per Umfrage unter den 3.800 Sporthilfe-geförderten Athleten ermittelt.

Vorschlagsberechtigt sind die Deutsche Sporthilfe, der Beirat der Aktiven im DOSB und SPORT1.

Langfristig sollen auch die User des Online-Sportportals in den Wahlprozess eingebunden werden.

Abstimmung bereits seit 2003

Deutsche Weltklasse-Athleten stehen mit ihren herausragenden Erfolgen im Fokus der Öffentlichkeit. Solche Spitzenleistungen werden auch durch die Förderung der Deutschen Sporthilfe möglich. Die Deutsche Sporthilfe führt die Wahl zum "Sportler des Monats" bereits seit 2003 zusammen mit dem Beirat der Aktiven im DOSB durch.

"Die Wahl zum Sportler des Monats ist in dieser Form einzigartig. Keiner kann die Leistungen der nominierten Sportler besser einschätzen, als die Athleten selbst, die den täglichen Trainingsalltag aus eigener Erfahrung kennen und wissen, wie hart für diese sportlichen Erfolge gearbeitet werden muss", erklärt der Vorstandvorsitzende der Stiftung Deutsche Sporthilfe, Dr. Michael Ilgner, die Besonderheit dieser Sporthilfe-Wahl.

Weiterlesen