Der Deutsche Segler-Verband (DSV) hat einen neuen Präsidenten: Der Zahnarzt Dr. Andreas Lochbrunner (65) vom Lindauer Segler-Club am Bodensee ist einstimmig zum neuen DSV-Oberhaupt gewählt worden.

Das gab der Verband am Montag bekannt. Lochbrunner wird Nachfolger von Rolf Bähr (Verein Seglerhaus am Wannsee), der nicht zur Wiederwahl angetreten war.

Bähr wurde wie der ebenfalls ausscheidende Vize-Präsident Uwe Jahnke (Warnemünder Segel-Club) für seine Verdienste um den deutschen Segelsport mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

Ebenfalls neu im Team des siebenköpfigen Präsidiums ist der Hamburger Unternehmer Sven Herlyn (Hamburger Segel-Club und Norddeutscher Regatta Verein) als DSV-Vizepräsident für Fahrtensegeln, Freizeit- und Breitensport. Zudem wurden 16 der 32 Mitglieder des DSV-Seglerrates gewählt.

Aus Anlass seines 125-jährigen Bestehens erhielt der DSV die Sportplakette des Bundespräsidenten. Der Jubiläumsseglertag stand unter dem Motto "Auf Kurs Zukunft" und traf eine Reihe richtungsweisender Entscheidungen für den deutschen Segelsport.

So will der DSV bei den Olympischen Spielen 2016 vor Rio mit neuer Kaderstruktur und deutlich optimierter Förderung im Hochleistungsbereich antreten. National setzt er sich für Lückenschlüsse im Netzwerk der Sportboothäfen und den Erhalt der Bundeswasserstraßen für den Wassersport ein.

Weiterlesen