Durch den zweiten Etappengewinn in Folge hat die Hochseesegelyacht Puma mit dem Kieler Vorschiffsmann Michael Müller am Mittwochabend ihre Chance auf den Gesamtsieg beim Volvo Ocean Race gewahrt.

Gut 17 Tage nach dem Start in Itajai/Brasilien kreuzte die Crew unter US-Skipper Ken Read die Ziellinie in Miami um 20.14 Uhr deutscher Zeit nach dem sechsten von neun Teilstücken rund eine Dreiviertelstunde vor der Camper und rückte im Zwischenklassement mit 147 Punkten zunächst bis auf zwei Zähler an die Neuseeländer heran.

Die Führung dürfte jedoch die spanische "Telefonica" von Olympiasieger Iker Martinez verteidigen, die als Etappendritte in der Nacht zu Donnerstag erwartet wurde. Die Entscheidung der Regatta rund um die Welt fällt Anfang Juli in Galway/Irland.

Weiterlesen