Sun Yang wurde im Juli rückwirkend für drei Monate gesperrt
Sun Yang schwamm über 400m auf Rang fünf der Weltrangliste © getty

Chinas Schwimmstars haben bei den nationalen Meisterschaften in Qingdao mit Glanzzeiten aufgewartet, für die Highlights sorgten dabei auch zwei Doppel-Olympiasieger.

Bei den Männern legte Superstar Sun Yang nach seinem Sieg über die 200 m Freistil (1:46,04) über die doppelte Distanz nach:

Über 400 m Freistil schwamm er in 3:45,12 Minuten auf Platz fünf der Weltrangliste.

Über die 400 m Lagen der Frauen stellte Ye Shiwen eine Jahres-Weltbestzeit auf.

In 4:30,84 Minuten war sie mehr als zwei Sekunden schneller als die bislang im Ranking führende Spanierin Mireia Belmonte.

Eine starke Leistung lieferte auch die erst 18-jährige Fu Yuanhui ab. Über 50 m Rücken erzielte sie in 27,51 Sekunden ebenfalls eine Saison-Weltbestzeit.

Für Sun Yang ist Qingdao der erste Wettkampf in diesem Jahr.

Er war im November 2013 vom chinesischen Verband auf unbestimmte Zeit gesperrt worden.

Der 21-Jährige war ohne den Besitz eines Führerscheins mit dem Auto unterwegs und hatte dabei einen Unfall verursacht.

Als Folge dessen musste er zudem für eine Woche in Haft.

Hier gibt es alles zum Schwimmen

Weiterlesen