Marco Koch holte bei der vergangenen EM in Debrecen Silber über 200 Meter Brust
Koch gewann bei der WM 2013 in Barcelona Silber über 200m Brust © getty

Die beiden deutschen Top-Schwimmer Marco Koch und Steffen Deibler haben ihre Chancen auf Gold am Schlusstag der Kurzbahn-EM im dänischen Herning gewahrt.

Der WM-Zweite Koch zog über 200 m Brust in 2:04,48 Minuten als Zeitschnellster ins Finale am Sonntagnachmittag ein. Dort trifft der Darmstädter auf seinen Dauerrivalen Daniel Gyurta aus Ungarn, der im Halbfinale Vierter wurde.

Auch der Hamburger Deibler hatte auf seiner Weltrekordstrecke 50 m Schmetterling an der Auftakthürde keine Probleme, er qualifizierte sich als Dritter für das Halbfinale. Nach seinem enttäuschenden dritten Platz über die doppelte Distanz peilt Deibler Gold an.

Den Sprung ins Finale schafften die Magdeburgerin Franziska Hentke über 400 m Lagen, Jenny Mensing und Sonnele Öztürk über 200 m Rücken sowie die 4x50-m-Lagenstaffel der Frauen. Die WM-Achte Dorothea Brandt steht im Halbfinale über 50 m Freistil.

Hier gibt es alles zum Schwimmen

Weiterlesen