Philip Heintz erreichte bei den Olympischen Spielen 2012 Platz 27 über 200 m Lagen © getty

Philip Heintz hat zum Auftakt der Kurzbahn-EM im dänischen Herning überraschend den Titel über 200 m Lagen gewonnen und dem deutschen Schwimm-Team das erste Gold der Titelkämpfe beschert.

Der 22-Jährige aus Mannheim setzte sich im Finale in 1:53,98 Minuten vor dem Schweden Simon Sjödin und dem Portugiesen Diogo Filipe Carvalho durch und feierte den bislang größten Erfolg seiner Karriere.

"Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet. Ich hatte unglaublich viel Spaß beim Schwimmen", sagte der frisch gekürte Europameister und meinte: "Die WM war kacke, Olympia war kacke, jetzt wollte ich zeigen, dass ich es kann."

Weiterlesen