Der Missbrauchsprozess gegen einen Olympia-Trainer des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) wird am Mittwoch (13 Uhr) mit der Verlesung der Anklageschrift wieder aufgenommen.

Das Amtsgericht Kiel setzte am Montag vier weitere Prozesstage für den 2., 9. und 18. September sowie den 2. Oktober fest.

Dem Beschuldigten, der bei den Olympischen Spielen in London zum DSV-Trainerstab gehört hatte, wird sexueller Missbrauch einer Schutzbefohlenen in 18 Fällen vorgeworfen. Der Angeklagte bestreitet die Vorwürfe.

Weiterlesen