Kurzbahn-Königin Katinka Hosszu hat ihren sechsten Weltrekord in fünf Tagen aufgestellt.

Die Schwimm-Weltmeisterin aus Ungarn schlug beim Weltcup in Berlin über 400 m Lagen in 4:20,85 Minuten an und blieb damit 19 Hundertstel unter der vier Jahre alten Bestmarke der Amerikanerin Julia Smit.

In Berlin war Hosszu zuvor auch im Vorlauf über 100 m Lagen (57,45) so schnell geschwommen wie noch keine Athletin zuvor auf der 25-m-Bahn. Beim Weltcup unter der Woche in Eindhoven hatte die 24-Jährige insgesamt vier Weltrekorde aufgestellt.

Weiterlesen