Olympiasiegerin Katie Ledecky ist bei den Weltmeisterschaften in Barcelona in Weltrekordzeit zu ihrem vierten Titel geschwommen.

Die 16-Jährige aus den USA siegte in 8:13,86 Minuten über 800 m Freistil und verbesserte die alte Bestmarke der britischen Ex-Weltmeisterin Rebecca Adlington von den Olympischen Spielen 2008 um 24 Hundertstel.

Silber ging an die Dänin Lotte Friis vor der Neuseeländerin Lauren Boyle. Es war bereits der sechste Weltrekord im Palau Sant Jordi.

Zuvor hatte der US-Jungstar Ledecky bereits Gold über 400 m und 1500 m sowie mit der 4x200-m-Freistilstaffel gewonnen.

Weiterlesen