Einen Tag nach ihrem WM-Titel über 200 m Brust ist die Russin Julia Efimowa bei den Weltmeisterschaften in Barcelona bereits im Vorlauf über 50 m Weltrekord geschwommen.

Die 21-Jährige verbesserte in 29,78 Sekunden die alte Bestmarke der US-Amerikanerin Jessica Hardy um zwei Hundertstelsekunden.

Es war der vierte Weltrekord der Titelkämpfe.

Weiterlesen