Die britische Vizeweltmeisterin Hannah Miley und die dänische Olympia-Vierte Rikke Möller Pedersen sind bei der Kurzbahn-EM in Chartres/Frankreich Europarekord geschwommen.

Miley blieb über 400 m Lagen in 4:23,47 Minuten fast eine Sekunde unter der alten Bestmarke der Spanierin Mireia Belmonte Garcia von Dezember 2010.

Möller Pedersen unterbot über 100 m Brust in 1:04,12 Minuten ihren eigenen Rekord um neun Hundertstel. Am Freitag hatte bereits die französische Olympiasiegerin Camille Muffat über 400 m Freistil in 3:54,85 Minuten einen Weltrekord aufgestellt.

Das verstärkte Nachwuchsteam, das der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) nach Frankreich geschickt hatte, blieb ohne Medaille.

Am letzten Tag waren der ehemalige Juniorenweltmeister Christian Diener (Cottbus) als Sechster über 100 m Rücken in 51,75 und die 4x50-m-Lagenstaffel der Frauen in der Besetzung Lisa Graf (Berlin), Margarethe Hummel (Berlin), Sina Sutter (Essen), Anna-Stephanie Dietterle (Cottbus) als Achte in 1:50,40 Minuten die einzigen Finalisten.

Weiterlesen