Schwimmstar Britta Steffen bleibt beim Kurzbahn-Weltcup in Tokio in der Erfolgsspur und ist über 100 m Freistil weiter ungeschlagen.

Einen Tag nach ihrem Erfolg über 50 m Freistil sicherte sich die Freistilsprinterin auf der siebten Weltcup-Station über die doppelte Distanz den siebten Sieg in Folge.

Die Doppel-Olympiasiegerin von Peking distanzierte mit 52,42 Sekunden die zweitplatzierte Dänin Jeanette Ottesen Gray (53,49) um mehr als eine Sekunde.

Die Berlinerin lieferte damit auch ihr bislang schnellstes Rennen der Wintersaison.

Europameisterin Jenny Mensing (Wiesbaden) konnte sich einen Tag nach ihrem dritten Platz über 200 m Rücken nicht für das Finale über die halbe Distanz qualifizieren.

Am kommenden Wochenende geht es für die deutschen Vertreterinnen auf der Asien-Tour zum letzten Stopp nach Singapur (10./11. November), wo die Gesamtsieger der diesjährigen Weltcup-Serie gekürt werden.

Weiterlesen