Britta Steffen bestätigt auch beim vorletzten Kurzbahn-Weltcup der Saison ihre starke Form.

In Tokio schwamm die 28-Jährige über 50 m Freistil in der Zeit von 24,01 Sekunden zu ihrem vierten Sieg über diese Distanz. Zweite wurde die Niederländerin Inge Dekker (24,40).

Steffen leistete damit Wiedergutmachung für ihren Patzer von Peking. Die zweifache Olympia-Siegerin von Peking war bereits im Vorlauf wegen eines Frühstarts disqualifiziert worden.

Am kommenden Samstag versammelt sich die Weltelite zum Saisonabschluss in Singapur.

Weiterlesen