Die WM-Dritten Nora Subschinski und Christin Steuer haben sich als erste deutsche Wasserspringer das Ticket für die Olympischen Spiele gesichert. Das Duo, das in der Vorwoche in Eindhoven EM-Bronze gewonnen hatte, holte in Berlin als einziger Starter den deutschen Meistertitel.

Damit erfüllte das Paar das letzte Kriterium für London. Am 31. Mai nominiert der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) die ersten Sportler für London, darunter die Wasserspringer.

Im Männerwettbewerb wurde dagegen kein Meister ermittelt. Der WM-Dritte im Einzel, Sascha Klein, hatte seinen Synchron-Start an der Seite von Patrick Hausding wegen einer Ellenbogenentzündung abgesagt.

In Eindhoven hatte das Duo noch sein fünftes EM-Gold in Folge gewonnen. Danach hatte Klein auf einen Einzelstart verzichtet. Trotz des Rückzugs bei der DM wird das Paar als WM- und Olympia-Zweiter vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) für London gesetzt.

Weiterlesen