Kurzbahn-Europameisterin Theresa Michalak hat sich bei der Schwimm-EM im ungarischen Debrecen ihre Teilnahma an den Olympischen Spielen gesichert.

Die 20-Jährige unterbot als Vierte im Finale über 200 m Lagen in 2:12,26 Minuten die geforderte Norm. Gold ging an die Ungarin Katinka Hosszu, die bereits über die doppelte Distanz gewonnen hatte.

Alexandra Wenk verpasste dagegen in 214,95 auf Platz sieben die geforderte Zeit. Vor Michalak hatten sich bereits 16 deutsche Schwimmer für eine Einzelstrecke in London qualifiziert.

Weiterlesen