Der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) hat sein Aufgebot für die Europameisterschaften in Debrecen (21. bis 27. Mai) um drei Athleten auf nun insgesamt 35 Aktive vergrößert.

Im Vergleich zum Aufgebot, das im März bekannt gegeben worden war, rückten noch die deutsche Meisterin über 200 m Schmetterling, Franziska Hentke, Christoph Fildebrandt, Meister über 100 m Freistil, sowie Kraul-Spezialist Clemens Rapp nach.

Angeführt wird das DSV-Feld von Doppel-Olympiasiegerin Britta Steffen und dem dreifachen WM-Dritten Paul Biedermann.

Die Europameisterschaften in Ungarn sind nach den deutschen Meisterschaften am vergangenen Wochenende die zweite Chance für die DSV-Athleten, sich für die Olympischen Spiele in London (27. Juli bis 12. August) zu qualifizieren.

14 Schwimmer haben die Norm für London bereits erfüllt, von ihnen fehlt in Debrecen nur Jan-Philip Glania.

16 Athleten haben bei der EM noch die Chance auf das Olympia-Ticket. Nach den Wettbewerben in Ungarn wird der DSV dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) sein Aufgebot zur Genehmigung vorlegen.

Weiterlesen