Die Brustschwimmer Marco Koch und Christian vom Lehn haben sich bei den deutschen Meisterschaften in Berlin über für die Olympischen Spiele (27. Juli bis 12. August) qualifiziert.

Der Darmstädter Koch, der bereits im Vorlauf die Norm unterboten hatte, siegte im Finale über 200m in 2:09,48 Minuten mit der viertbesten Zeit des Jahres vor dem WM-Dritten vom Lehn.

Der Wuppertaler, der damit seinen Titel aus dem Vorjahr wieder abgeben musste, blieb in 2:10,07 aber ebenfalls deutlich unter der geforderten Zeit.

Für seine Klubkollegin Sarah Poewe war als deutsche Meisterin in 2:27,47 die Olympia-Norm außer Reichweite.

Weiterlesen