Mit dem Deutschland-Achter als Flaggschiff testet die deutsche Ruder-Nationalmannschaft am Wochenende in Duisburg ihre WM-Form.

Mehr als 1000 Athleten aus 17 Nationen haben sich für die internationale Wedau Regatta angesagt, Höhepunkt wird der Auftritt des Achters am Sonntag um 15.30 Uhr.

Die Regatta gilt als Formüberprüfung mit Blick auf die kommenden Weltcups und die Weltmeisterschaften Ende August in Amsterdam.

Insgesamt 69 Endläufe mit 375 Booten stehen an den beiden Wettkampftagen auf dem Programm, der Deutschland-Achter wird unter anderem auf den Oxford-Achter treffen.

Weiterlesen