Die Olympiasieger ließen ihre Muskeln spielen: Der Männer-Doppelvierer des Deutschen Ruderverbandes (DRV) ist bei den Weltmeisterschaften im südkoreanischen Chungju mit einem Halbfinalsieg in den Endlauf eingezogen und kämpft am Samstag als Mitfavorit um Gold.

"Das wird im Finale ein spannender Fight werden. Wir haben uns gegenüber dem Vorlauf gesteigert. Es wird vor allem gegen Kroatien gehen. Physisch sind alle ähnlich stark, es wird viel über den Kopf entschieden. So war es bei Olympia, jetzt wird es nicht anders", sagte Schlagmann Tim Grohmann (Dresden) nach dem Erfolg in 5:41,13 Minuten vor Großbritannien (5:42,15).

Bei schwülwarmen 23 Grad und einer Luftfeuchtigkeit von 90 Prozent zogen neben dem Doppelvierer zwei weitere Boote der deutschen Flotte ins Finale ein. Im Leichtgewichts-Doppelzweier der Frauen feierten Lena Müller/Anja Noske (Ulm/Saarbrücken) ebenfalls einen Erfolg im Halbfinale.

Konstantin Steinhübel/Lars Hartig (Würzburg/Friedrichstadt) genügte im Leichtgewichts-Doppelzweier der Männer derweil ein dritter Platz.

Drei DRV-Boote mussten auf dem Tangeum-See am ersten Halbfinaltag aber auch die Segel streichen. Der Vierer ohne Steuermann, der Zweier ohne Steuermann mit Andre Stieber/Philipp Naruhn (Pirna/Halle/Saale) und der Zweier ohne Steuerfrau mit Kerstin Hartmann/Marlene Sinnig (Ulm/Krefeld) verpassten den Finaleinzug deutlich.

"Das war heute der erwartungsgemäß schwere Tag. Einige Bootsklassen sind nicht als Favorit ins Rennen gegangen. Der leichte Frauen-Doppelzweier hat seinen Aufwärtstrend bestätigt. Der leichte Männer-Doppelzweier ist sein bisher bestes Rennen der Saison gefahren, und zwar zum richtigen Zeitpunkt", sagte DRV-Cheftrainer Marcus Schwarzrock.

"Das Minimalziel haben wir erreicht, jetzt wollen wir so weit wie möglich nach vorne fahren. Im Finale ist sehr viel möglich", sagte Noske mit Blick auf den Endlauf.

Der Deutschland-Achter und der Frauen-Doppelvierer waren mit Vorlaufsiegen direkt ins Finale eingezogen. Am Freitag wollen Vize-Europameister Marcel Hacker (Magdeburg) im Einer sowie die beiden Doppelzweier nachziehen.

Hier gibt's alles zum Rudern

Weiterlesen