Mehr Nationen als jemals zuvor werden an der Ruder-WM in Chungju (Südkorea) teilnehmen.

Wie der Weltverband FISA am Mittwoch bekanntgab, gehen Teilnehmer aus 73 Ländern an den Start. Damit wird die bisherige Bestmarke bei der WM 2011 in Bled (68) übertroffen. Die diesjährigen Titelkämpfe finden vom 25. August bis zum 1. September statt.

Es ist die erst zweite Ruder-WM in Asien. Die erste hatte 2005 im japanischen Gifu stattgefunden.

Besonders groß ist die Konkurrenz im Männer-Einer. Anders als bei den diesjährigen Weltcup-Regatten wird Mahe Drysdale (Neuseeland) in Chungju dabei sein und dem deutschen Skiff-Meister Marcel Hacker zusätzlich Konkurrenz machen.

Der Magdeburger hatte mit dem zweiten Platz beim Weltcup-Finale Anfang Juli in Luzern Hoffnungen auf eine Medaille geschürt.

Weiterlesen