Der WM-Vierte Marcel Hacker (Frankfurt/Main) und Mathias Rocher (Magdeburg) sind beim Weltcup der Ruderer in Luzern/Schweiz im Einer ins Halbfinale eingezogen.

Während Hacker sein Viertelfinale gewann, kam Rocher als Dritter seines Laufs in die Vorschlussrunde. Dort kämpfen die beiden Deutschen um das Olympia-Ticket.

Laut DRV-Cheftrainer Hartmut Buschbacher soll in Luzern aber noch keine endgültige Entscheidung fallen. Der dritte Deutsche im Viertelfinale, Karsten Brodowski (Berlin), schied als Viertplatzierter seines Viertelfinales aus.

Beim DRV-Frühjahrstest im April in Köln hatte Ex-Weltmeister Hacker geschwächt durch eine Erkrankung den Finaleinzug verpasst.

Weiterlesen