Die Mannschafts-Olympiazweite Kristina Sprehe ist erstmals deutsche Meisterin in der Dressur geworden. Die 27-Jährige aus dem niedersächsischen Dinklage erzielte im Wettkampf-Viereck von Balve mit dem Rapphengst Desperados im Grand Prix Special 83,784 Prozentpunkte und hielt die Konkurrenz wie schon am Vortag im Grand Prix klar auf Distanz.

In Abwesenheit von Titelverteidigerin Helen Langehanenberg, die ihrem Pferd Damon Hill eine Pause gönnte, kam die wiedererstarkte Doppel-Olympiasiegerin Ulla Salzgeber (77, 627) mit dem 15 Jahre alten Herzruf's Erbe auf Rang zwei.

Dritte wurde Team-Europameisterin Fabienne Lütkemeier (77,373) mit D'Agostino.

Weiterlesen