Team-Weltmeister Marcus Ehning hat als bester deutscher Springreiter auf der zweiten Etappe der Global Champions Tour in Madrid den zweiten Platz belegt.

Er benötigte mit Plot Blue für seine Nullrunde 51,32 Sekunden und musste sich nur dem Niederländer Maikel van der Vleuten mit Verdi (49,68) geschlagen geben.

Dritter wurde der Niederländer Gerco Schröder, der mit London einen Zeitfehler hatte.

Zweitbester Deutscher wurde Weltcupsieger Daniel Deußer (Wolvertem/Belgien) mit First Class auf Rang acht. Der viermalige Olympiasieger Ludger Beerbaum belegte mit Chaman Rang elf.

In der Gesamtwertung der weltweit gewinnträchtigsten Springsport-Serie kletterte Ehning mit 37 Punkten als bester Deutscher auf Rang sieben.

Es führt 2008-Olympiasieger Erik Lamaze (Kanada/54). Deußer steht mit 29 Punkten auf Rang 16, Beerbaum (26) folgt auf Rang 21.

Weiterlesen