Die fünfmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth hat beim Frankfurter Festhallenturnier mit einem Nachwuchspferd triumphiert.

Die 44 Jahre alte Rheinbergerin setzte sich auf der neunjährigen Bella Rose im Grand Prix Special mit 78,458 Prozentpunkten souverän durch.

70,583 Zähler reichten Nadine Husenbeth aus Sottrum auf Florida zu Platz zwei.

Am Samstag hatte Isabell Werth noch einmal Grund zum Jubel.

Ihre Angestellte Beatrice Buchwald entschied das Jahresfinale um den Nürnberger Burg-Pokal für sich.

Mit der achtjährigen Stute Weihegold Old sammelte die Rheinbergerin 74,732 Punkte.

Weiterlesen