Die deutschen Springreiter warten bei den German Classics in Hannover weiter auf den ersten Sieg. Beim Hauptspringen des dritten Turniertages gewann am Samstagnachmittag der ehemalige Weltmeister Rodrigo Pessoa.

Bei der Qualifikation für den Großen Preis setzte sich der Springreiter aus Brasilien im Stechen mit Cadjanine klar durch. Pessoa lag nach einem fehlerfreien Ritt in der entscheidenden Runde in 32,73 Sekunden vor dem Briten Robert Whitaker mit Catwalk (33,52) und Ference Szentirmai aus der Ukraine mit Quickdiamond (35,01).

Bester deutscher Starter war Tim Rieskamp-Goedeking aus Steinhagen, der mit Quapitola (35,20) auf Rang vier kam.

In den sechs internationalen Prüfungen zuvor hatte es ebenfalls noch keine Erfolge der Gastgeber gegeben.

Weiterlesen