Das Vielseitigkeitspferd des Mannschafts-Olympiadritten Jonathan Paget aus Neuseeland ist positiv getestet worden.

Der 29-Jährige wurde wegen eines möglichen Dopingvergehens provisorisch für zwei Monate gesperrt.

Bei dem Wallach Clifton Promise, mit dem Paget 2012 in London Olympia-Bronze mit dem Team geholt hatte, wurde bei einem Test am 8. September nach seinem Triumph in Burghley das Beruhigungsmittel Reserpin nachgewiesen.

Eine B-Probe ist angeordnet.

Der 29 Jahre alte Paget hatte in diesem Jahr als erster Reiter seit 24 Jahren die Vier-Sterne-Prüfungen in Badminton und Burghley gewonnen.

Im kommenden April wollte er mit einem Erfolg in Kentucky den Grand Slam komplettieren, der mit 225.000 britischen Pfund (266..000 Euro) dotiert ist.

Zuletzt war dieser Coup 2003 der Britin Pippa Funnell gelungen.

Weiterlesen