In Abwesenheit von Deutschlands Spitzengalopper Novellist hat die französische Stute Treve den Prix de l'Arc de Triomphe gewonnen.

Lokalmatador Thierry Jarnet, der nach einem Knöchelbruch des Italieners Frankie Dettori kurzfristig für den Weltklasse-Jockey eingesprungen war, gewann das bedeutendste Rennen Europas zum ersten Mal seit 1994.

Die dreijährige Treve von Trainer Criquette Head-Maarek ist nach dem Sieg auf der Pariser Pferderennbahn Longchamp weiter ungeschlagen.

Der Start von Novellist war erst am Samstag abgesagt worden.

Der vier Jahre alte Hengst im Besitz des Kölners Christoph Berglar konnte wegen Fiebers nicht in den Transporter verladen werden.

"Seine Temperatur war deutlich gestiegen, deshalb muss er im Stall bleiben", erklärte sein Trainer Andreas Wöhler aus Gütersloh. Er wäre der einzige deutsche Teilnehmer in dem Rennen gewesen.

Weiterlesen