Mit einer Überraschung endete am Sonntag auf der Galopprennbahn in Iffezheim die Goldene Peitsche, das mit 70.000 Euro dotierte wichtigste Kurzstreckenrennen des deutschen Turfs.

Der aus Norwegen angereiste Giant Sandman setzte sich nach 1200 Metern unter Lennart Hammer-Hansen gegen den Franzosen Gammarth (Frederic Spanu) und die aus Bremen angereiste Namera (Mirco Demuro) durch.

Rune Haugen ist der Trainer des Siegers, einer der besten Sprinter in Skandinavien.

Jockey Lennart Hammer-Hansen, der vor wenigen Wochen sein 1000. Rennen gewinnen konnte, lebt seit einigen Jahren in Iffezheim, womit es indirekt ein Heimsieg war.

Auch beim mit 55.000 Euro dotierten Hauptereignis am Samstag hatte es eine Überraschung gegeben.

Mit Wladimir Panow im Sattel setzte sich der 150:10-Außenseiter Polish Vulcano aus den Stall von Trainer Hans-Jürgen Gröschel aus Hannover vor 7000 Zuschauern knapp gegen Earl of Tinsdal (Eduardo Pedroza) und Petit Chevalier (Adrie de Vries) durch.

Polish Vulcano gehört dem Hamburger Kaffeeröster Albert Darboven.

Der klare Favorit Neatico mit Andrasch Starke im Sattel kam im siebenköpfigen Feld nur auf den vorletzten Platz.

Hier gibt's alle Mehrsport-News

Weiterlesen