Dressurreiterin Helen Langehanenberg hat zum Abschluss der EM im dänischen Herning Gold verpasst.

Die 31-Jährige erzielte in der Kür mit dem 13 Jahre alten Hengst Damon Hill 87,286 Punkte und kam auf den zweiten Platz.

Gold ging an die favorisierte Doppel-Olympiasiegerin Charlotte Dujardin aus Großbritannien (91,250) mit Valegro,

Bronze holte sich Adelinde Cornelissen aus den Niederlanden (86,393) mit Jerich Parzival.

Langehanenberg hatte mit der Equipe Gold geholt, im Special kam die Reiterin aus Billerbeck ebenfalls auf Rang zwei hinter Dujardin.

Als zweitbeste Deutsche belegte Kristina Sprehe (81, 875) mit dem 13 Jahre alten Hengst Desperados den fünften Platz.

Debütantin Fabienne Lütkemeier (77,411) beendete die Kür mit dem 13 Jahre Wallach D'Agostino auf Rang zehn.

Weiterlesen