Die dreimalige Springreit-Europameisterin Meredith Michaels-Beerbaum aus Thedinghausen hat mit Bella Donna den Sieg beim Großen Preis von Wien hauchdünn verpasst.

Auf der mit 300.000 Euro dotierten elften Etappe der Global Champions Tour landete die 42-Jährige im Stechen fehlerfrei in 38,67 Sekunden auf Platz zwei hinter der Französin Penelope Leprevost auf dem Schimmelhengst Carthgo (37,16). Gerco Schröder aus den Niederlanden belegte mit London in 40,09 Sekunden Rang drei.

"Ich bin sehr stolz, dass ich im Stechen Gerco Schröder und sein Olympiapferd London schlagen konnte", sagte Michaels-Beerbaum: "Wir haben im Stechen ja noch nicht viel Erfahrung, Bella Donna ist ja erst neun Jahre alt."

Glücklich war auch Leprevost, die Vize-Weltmeisterin mit der Mannschaft: "Das ist das erste Mal, dass ich 100.000 Euro Preisgeld gewonnen haben. Ich bin im Stechen so schnell geritten wie ich konnte, ich hatte nichts zu verlieren."

Weiterlesen