Mannschafts-Olympiasiegerin Ingrid Klimke hat das Pfingstreitturnier im Schlosspark von Wiesbaden-Biebrich gewonnen.

Die Münsteranerin verteidigte am zweiten Tag der Vielseitigkeit ihre Führung nach Dressur und Springen mit einem flotten Geländeritt auf Tabasco.

Nach der Dressur hatte Welt- und Europameister Michael Jung, der mit River of Joy diese Prüfung in den beiden Vorjahren gewonnen hatte, noch in Führung gelegen.

Besonders ihre Nullrunde im Springparcours erfreute Klimke, die mit ihrem zweiten Pferd Escada außerdem Fünfte wurde. "Es ist ja kein Geheimnis, dass ich manche Führung im Springparcours verloren habe. Umso glücklicher bin ich, dass ich in den letzten Wochen mehrfach Nullrunden abliefern konnte."

Gleich drei Pferde und vier Reiter der Longlist für die Olympischen Spiele in London hatten sich vor den Augen der rund 12.000 Zuschauer präsentiert. "Ein hervorragender Test für London," so Vielseitigkeits-Bundestrainer Hans Melzer, "wer in diesem Park besteht, hat auch die besten Chancen für London, denn der Greenwich Park besitzt eine ähnliche Atmosphäre und enge Wendungen. Wie ich gestern bei der Dressur feststellen konnte, ist selbst die Schlosskulisse sehr ähnlich."

Weiterlesen