Der Kölner Jockey Alexander Pietsch gewann am dritten Tag des Frühjahrsmeetings auf der Galopprennbahn in Iffezheim bei Baden-Baden gleich beide Hauptrennen für seinen Arbeitgeber, den Trainer Waldemar Hickst.

Im Iffezheimer Derby-Trial überraschte er im Sattel der 83:10-Chance Secessio im Besitz des Gestüts Fährhof.

Der drei Jahre alte Hengst setzte sich mit knapp zwei Längen Vorsprung auf den Favoriten Andolini (Eduardo Pedroza) und Girolamo (Filip Minarik) durch.

Secessio hat allerdings keine Nennung für das Deutsche Derby am 1. Juli in Hamburg-Horn, er müsste für eine Summe von 50.000 EUR, ein Zehntel der Gesamtdotierung nachgenannt werden.

Im Iffezheimer Diana-Trial war das Team Hickst/Pietsch erneut erfolgreich, als Sworn Sold im Besitz des Düsseldorfer Stalles Grafenberg gegen Fashion (Eduardo Pedroza) und So Smart (Adrie de Vries) erfolgreich war.

Es war erst der zweite Start der Stute, deren großes Ziel der Preis der Diana, das Deutsche Stuten-Derby im August in Düsseldorf ist.

Weiterlesen