Der dreimalige Weltcupsieger Marcus Ehning hat den zweiten Großen Preis der Springreiter innerhalb von sechs Tagen gewonnen.

Nach seinem Erfolg in Mannheim entschied der Mannschafts-Weltmeister aus Borken am Sonntag auch das internationale Turnier in Nörten-Hardenberg für sich. Als Lohn für den Sieg gab es die goldene Peitsche.

Mit einem fehlerfreien Ritt in 37,10 Sekunden setzte sich Ehning auf Copin van den Broy im Stechen durch. Zweiter wurde der Lastruper Mario Stevens (0/37,55) auf Corlanda vor dem Mexikaner Jaime Azcarraga (0/39,35) mit Celsius.

Auf den Plätzen vier bis sechs folgten Tim Rieskamp-Goedeking aus Steinhagen mit Chopin (0/39,78), Katrin Eckermann (Kranenburg) mit Chika's Way (4/39,35) und der Osnabrücker Patrick Stühlmeyer mit Lacan (4/44,86).

Lediglich sieben Paare hatten das Stechen erreicht. Noch am Dienstag hatte der 38-Jährige Ehning auf Plot Blue die wichtigste Prüfung des 49. Internationalen Maimarktturniers in Mannheim gewonnen.

Weiterlesen