© getty

Der zweimalige Giro-Sieger Paolo Savoldelli ist wegen seiner Verwicklung in den Dopingskandal um seinen früheren Teamkapitän Lance Armstrong zu einer nachträglichen Sperre verurteilt worden.

Das Anti-Doping-Gericht des italienischen Olympischen Komitees CONI hat gegen den einstigen Edelhelfer des Amerikaners eine Sperre von sechs Monaten verhängt.

Die Fahnder werfen Savoldelli vor, er habe sich ebenso wie der Texaner vom italienischen Skandalarzt Michele Ferrari beraten lassen. Savoldelli wurde dagegen vom Vorwurf freigesprochen, während seines Engagements bei Discovery Channel (2005 bis 2006) verbotene Substanzen eingenommen zu haben.

Savoldelli, der 2003 und 2004 für das deutsche T-Mobile-Team gefahren war, hatte vor fünf Jahren seine Karriere beendet. Der 40-Jährige darf während seiner Sperre keine offizielle Position im Radsport bekleiden.

Hier gibt es alles zum Radsport

Weiterlesen