Andre Greipel (r.) hat erneut bei der Belgien-Rundfahrt einen Etappensieg verpasst © getty

Der deutsche Top-Sprinter Andre Greipel muss bei der Belgien-Rundfahrt weiter auf einen Etappensieg warten.

Der 31-Jährige vom Team Lotto-Belisol konnte auf dem zweiten Teilstück nach 170,4 km von Lierde nach Knokke-Heist nicht in den Sprint eingreifen und musste sich mit dem 19. Platz zufriedengeben.

Der Tagessieg ging wie bereits zum Auftakt an den Belgier Tom Boonen (QuickStep), der Greipel am Mittwoch auf den zweiten Platz verwiesen hatte.

Am Freitag steht ein 16,8 km langes Einzelzeitfahren durch Diksmuide auf dem Programm.

Dort will Zeitfahrweltmeister Tony Martin (QuickStep) nach seinen Gesamtsiegen 2012 und 2013 den Grundstein für das Triple legen.

Hier gibt es alles zum Radsport

Weiterlesen