Der Italiener Diego Ulissi hat als erster italienischer Tagessieger in diesem Jahr die fünfte Etappe des 97. Giro d'Italia gewonnen.

Der Radprofi vom Team Lampre setzte sich nach 203 Kilometern von Taranto nach Viggiano im Schlusssprint knapp gegen den Australier Cadel Evans (BMC) durch, Julian David Arredondo (Trek) aus Kolumbien wurde Dritter.

[tweet url="//twitter.com/DiegoUlissi"]

Der Freiburger Simon Geschke (Giant-Shimano) kam mit 27 Sekunden Rückstand auf Platz 33 als bester Deutscher ins Ziel. Das Rosa Trikot als Gesamtführender behielt der Australier Michael Matthews (Orica Greenedge).

Die sechste Etappe am Donnerstag führt als zweitlängste Strecke der Rundfahrt über 247 Kilometer von Sassano nach Montecassino nahe Neapel.

Hier gibt es alles zum Radsport

Weiterlesen